Neues Programm Slow Food im Nordwesten

Published in

 Endlich fertig und ausgeliefert, der neue Veranstaltungskalender der Slow Food Convivien im Nordwesten Deutschlands, also Bremen, Cuxland, Oldenburg, Osnabrück und Ostfriesland. Da gerade ein Wechsel in der Leitung stattgefunden hat - aus zeitlichen Gründen konnte ich das Convivium nicht mehr leiten - ist das Programm für den Osnabrücker Teil etwas dünner, aber vielleicht kommen ja noch einige Termine hinzu. Die werden dann sicherlich auf unserer Homepage auftauchen.

 Programm Slow Food Osnabrück

Jetzt muss er nur noch überall verteilt werden, zumindest um den Wochenmarkt in Osnabrück kümmern Andrea und ich uns. Also, Augen auf halten und zugreifen. Und mitmachen natürlich.

weiterlesen...

Tradition Gans


Reste des Abends

Schon seit ein paar Jahren gibt es bei uns am "Anfang" des Jahres ein Gänseessen für einige liebe Freunde, die anscheinend jedes Jahr gerne wiederkommen. Und auch mal nörgeln, wenn wir bis zum März brauchen, um endlich einen Termin zu finden ;-)

Die Gänse stammen vom elterlichen Hof eines Freundes und durften dort ohne Stress und mit viel Auslauf aufwachsen, genau so wie es sein soll. Im Prinzip finde ich Gänsebraten sehr einfach zuzubereiten. Gans waschen, innen und außen salzen, bei nicht zu hoher Temperatur in den Ofen und warten. In der Zwischenzeit evtl. ein paar Beilagen machen und den Wein probieren.
Da wir meistens ca. 10 Personen sind reicht eine Gans allerdings nicht aus, es sollen schon 2 sein. Gleichzeitig passen die aber nicht in unseren Ofen, also müssen die nacheinander zubereitet und zumindest eine davon dann wieder aufgewärmt werden. Auch serviere ich ungern zwei mal die gleiche Menüfolge, also muss jedes Jahr etwas neues auf den Tisch und ich suche immer wieder schöne Rezepte. Dieses Jahr war das ganz einfach, kam doch von Herrn Paulsen eine perfekte Steilvorlage.

weiterlesen...

Alleine essen

Published in

Letzte Woche hatte mein Liebste Geburtstag, an solchen Tagen gehen wir ja gerne auswärts essen. Aber warum eigentlich immer Abends? Mittags ist doch auch sehr nett und vor allem nicht so voll!

So war es dann auch, wir hatten das ganze Restaurant für uns alleine, die Bedienung und die Küche sowieso. Wir entschieden uns für eins von 2 angebotenen Menüs mit begleitenden Weinen. Nicht viele Notizen, aber ein paar Fotos:

Vorne weg gab es einen wirklich erstaunlichen Aperitif, ein "asiatischer Sud", der mit Rieslingsekt von Reichsrat von Kesselstatt aufgefüllt wurde, sehr würzig, warm im Mund und doch erfrischend.

Als Gruß aus der Küche kam ein warmer Kartoffelschaum mit Kürbis-Curry-Eis, unglaublich cremiger, mundfüllender Schaum, tolles Eis.

warmer Kartoffelschaum mit Kürbis-Curry-Eis

 

weiterlesen...

So süß die Trauben


Süße Weine? Und dann noch den ganzen Abend? In Norddeutschland eher eine Drohung als ein Versprechen, sicherlich auch eine Folge diverser Feierlichkeiten mit der Frage "halbtrocken oder lieblich?". Andererseits gehören Süßweine weltweit zu den begehrtesten und kostbarsten Weinen überhaupt. Und auch einige der größten Überraschungen, die ich im Glas hatte ware Süßweine, wie die Riesling Auslese aus dem Jahr 1947!
Um auch andere Interessierte an das Thema zu führen haben wir in unserem Convivium jetzt eine Süßweinprobe veranstaltet. Die Weine hat Jean-François Pelletier vom Wein Cabinet vorgestellt, während es meine Aufgabe war, dazu passende kleine Speisen zu reichen. Ob es geklappt hat? Mal schauen, was es gab (ich habe mir keine Notizen gemacht, daher aus dem Gedächtnis):
Süßweine, alle ausgetrunken!

weiterlesen...

Tiere essen - oder?


Das Buch Tiere essen von Jonathan Safran Foer geht ja momentan durch die Blogs und auch in den klassischen Medien tauchte es in den letzten Wochen vermehrt auf (und ist anscheinend schon wieder verschwunden).

weiterlesen...

Leidenschaft für Wein


Bei unserem Weindealer um die Ecke kam das Gespräch letztens auf die Frage, mit welchem Wein die Leidenschaft angefangen hat.
Die Antwort war ganz einfach, vor ein paar (hüstel) Jahren hat mein Vater auf einer deutsch-italienischen Veranstaltung in Osnabrück eine Kiste Wein mit 6 Gläsern ersteigert.

Terre del Barolo

weiterlesen...

Die Ungeduld der Langsamen


Auch Slow Food Deutschland hat im Großen genug Arbeit mit sich selbst. Wie immer, wenn viele Menschen zusammen kommen, gibt es die verschiedensten Konflikte, über große Themen und kleine Dinge, über Wichtiges und Nichtiges. All das muss man wohl akzeptieren, nichts davon ist wirklich überraschend oder anders zu anderen Vereinen und Vereinigungen.
Schnecken

weiterlesen...

Schaukochen auf der Landesgartenschau

Published in

Zwischendurch fragte ich mich dann doch: Warum tue ich mir das eigentlich bei der Hitze an? Bei 30 °C und strahlendem Sonnenschein in einem Gewächshaus stehen und kochen! Unbezahlt natürlich und in meiner doch begrenzten Freizeit...

weiterlesen...

Katzen eine Freude machen

Published in

Da wir im 2. Stock wohnen können unsere Katzen nicht raus. Das ist zwar nicht wirklich ein Problem, unsere Wohnung ist auch für die 3 Wusel groß genug, aber im Sommer haben wir gerne mal ein Fenster auf. Katzen und offene Fenster sind dann aber so eine Sache. Eigentlich sind die Fellnasen artig und bleiben schön auf der Fensterbank sitzen, aber wenn dann ein Vogel oder auch nur ein Insekt auftaucht geht es rund. Also, viel zu gefährlich, daher waren unsere Fenster bisher meist zu und die Katzen drinnen:

 Katzen vor Fenster

 

weiterlesen...

Pasta bei Slow Food Osnabrück

Published in

Nudeln und passende Zubereitungen sind ja eine meiner Leidenschaften, deswegen haben wir in unserem Convivium jetzt zum zweiten Mal eine Pastaveranstaltung gemacht.

weiterlesen...
Inhalt abgleichen