Triangoli mit Salsiccia

Published in

Arthurs Tochter hat befohlen eingeladen. Und auch noch mehrfach nachgefragt, also habe ich mich dann doch mal aufgerafft. Astrid, für dich ganz viel "Drei":
Beinahe wäre es übrigens nichts geworden, mit dem Geschenk. Denn am Donnerstag, DREI Tage vor Ablauf der Frist ist mir meine SSD im Laptop verreckt. Zum DRITTEN Mal! Wenn das mal kein Zeichen ist?
 
Na, keine billigen Ausreden, zum Kochen brauche ich ja keine Rechner, also rein in die Küche um nur für Diche
»Triangoli mit Salsiccia vom Bunten Bentheimer!« zu machen. Jawohl, "Drei"ecke! Mit Schwein drin. Und nicht irgendeins, sondern wunderbare Bunte Bentheimer, mindestens ebenso gut wie deine geliebten Schwäbisch-Hällischen.
 

Zuerst einen schönen Nudelteig aus "Drei" Zutaten machen: Hartweizenmehl, Weichweizenmehl und Eier. Brauch ich dir nicht sagen, wie das geht. Alle Perfektionisten schauen einfach bei Robert vorbei, der macht sowieso schönere Nudeln als ich...

 
Nudelteig

 
Die Salsicce habe ich schon vor ziemlich genau "Drei" Wochen gemacht, davon liegen aktuell eine Menge in unserem TK-Schrank. Also schnell "Drei" davon raus holen und auftauen. 
Salsicce
Falls jemand noch nie Salsicce selber gemacht hat, die Beef hat ein brauchbares Ausgangsrezept.
 
Ok, um "Drei"eckige Nudeln zu bekommen erst einmal Vierecke ausschneiden. Dafür konnte ich endlich einmal dieses Gerät benutzen, egal ob das Teil dafür gemacht ist oder eigentlich für etwas ganz anderes.
Teigdingens...
 
Dann die Salsicce aus dem Darm drücken und mit etwas geriebenem Parmesan vermengen. Die Füllung auf die Teigstückchen geben, Rändern anfeuchten, zusammen klappen und fest drücken. Voila, Triangoli aus drei Zutaten!
Triangoli!
 
Die Nudeln dann in kochendes Wasser geben und bissfest kochen, dauert 3-5 minuten, je nach Dicke des Teigs. Anschliessend die Nudeln in zerlassener Butter schwenken und etwas Radicchio dazu. Siehst Du, schon wieder "Drei" Zutaten!
Triangoli fertig!
Jetzt aber zu Tisch, so lange die Nudeln heiß sind. Evtl. noch etwas Parmesan drüber? 
 
Aber halt, für Arthurs Tochter doch nicht einfach so, dazu gibt es natürlich Wein, einen Sangiovese (Lieblingstraube!) aus der Romagna (Lieblingsregion!), den Notturno von Drei Donà ("Drei" siehst Du?)! Etwas viel Holz vielleicht, etwas laut, aber sonst doch die typische Fruchtigkeit eines romagniolischer Sangiove. Ich denke, der gefällt auch Arthurs Tochter.
 
Drei Dona Notturno 2008
 
Aber jetzt muss ich doch noch "drei"ste Lügen zugeben, drei Stück:
Eigentlich habe ich es nicht nur für dich sondern ganz besonders für meine Liebste gekocht und zusammen mit ihr gegessen.
Und natürlich haben wir dir nichts übrig gelassen.
Und natürlich mache ich nicht ganz uneigennützig mit, natürlich würde ich gerne etwas gewinnen.
 
Drei Dona, Dreiecke, dreifach lecker!
 
Aber sonst, wenn Du mal wieder in OS bist und der andere Thomas gerade keine Zeit für dich hat bist Du immer willkommen. Und dann machen wir zusammen Triangoli oder Salsiccia. Auf jeden Fall wird Wein dabei sein, eine Flasche oder zwei. Gerne auch "drei"!

 

Befohlen?

Gebeten! :)
Vielen Dank! Und die Einladung zum privaten Essen nehme ich natürlich jederzeit gerne an, sobald es mich in die Nähe verschlägt! Ich stelle mir das als außerordentlich genussvoll vor und selbstverständlich gilt für Euch beide das gleiche! Jederzeit! :)

 Dein Wunsch war mir Befehl

 Dein Wunsch war mir Befehl ;-)